Kurse

Mit unterschiedlichen Kursen möchte ich euch die Möglichkeit geben, in eure neue Rolle als (werdende) Eltern hineinzuwachsen. Neben der Möglichkeit, den Kontakt zum (ungeborenen) Kind zu intensivieren, ermöglicht das Erlebnis in der Gruppe sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder, voneinander zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen.

Bitte meldet euch frühzeitig zu Kursen an, da immer nur ein bestimmtes Kontingent an Plätzen zur Verfügung steht.

Geburtsvorbereitungskurse

Created with Sketch.

Ein wichtiges Anliegen in meiner Arbeit besteht darin, dein Vertrauen in deine Fähigkeiten zu fördern und die Beziehung von euch als Eltern zum Kind zu stärken. 

Im Geburtsvorbereitungskurs vermittele ich alles Wissenswerte zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett, Fragen können gestellt werden und es kann ein reger Austausch unter Gleichgesinnten in der Gruppe stattfinden. Durch Körperübungen schulen wird deine Wahrnehmung, was sich zum Ende der Schwangerschaft und vor allem unter Geburt als hilfreich erweisen kann und auch im anschließenden Wochenbett nützlich ist. 

Geburtsvorbereitung ist aber nicht nur für Frauen wichtig. Auch der Partner steht vor einer völlig neuen Situation und kann sowohl in der Schwangerschaft, als auch unter Geburt und im Wochenbette eine wichtige unterstützende Rolle spielen. Sich in diese neue Rolle einzufinden fällt auch dem Partner nicht immer leicht. Verständnis und Unterstützung, aber auch Erwartungshaltungen und Aushaltenkönnen sind wichtige Punkte, die Bestandteil des Kurses sind und durch entsprechendes Hintergrundwissen einfacher zu bewältigen sind. 

Säuglingspflegekurse

Created with Sketch.

Als werdende Eltern steht ihr vor vielen Herausforderungen und Fragen rund um euer Baby. Um euch die ersten Tage und Wochen schon im Vorhinein etwas zu erleichtern, biete ich Säuglingspflegekurse an, damit ihr gut gewappnet in diese erste aufregende Zeit starten könnt.  

Anhand von Säuglingspuppen erlernt und übt ihr den täglichen Umgang mit eurem Neugeborenen.

In entspannter Runde werden wir über die Babypflege von Kopf bis Fuß sprechen. Dazu gehört nicht nur die Nabelpflege, sondern auch Veränderungen der Haut, Veränderungen des Stuhlgangs, Schlafverhalten und sichere Schlafumgebung, wetterangepasste Kleidung, Pucken, Handling des Säuglings und vieles mehr. 

Wir besprechen, welche Erstausstattung sinnvoll ist und was eher nicht gebraucht wird, worauf ihr bei Windeln und Pflegeprodukten achten solltet und was euch generell hilft, den Bedürfnissen eures Babys gerecht zu werden. 

Denn Sicherheit und Geborgenheit führen dazu, dass euer Baby unbeschwert seine neue Welt entdecken kann.

Babymassagekurse

Created with Sketch.

Berührung bedeutet Liebe.

Babymassage ist eine sanfte Berührung der Sinne, ein Streicheln, ein Mitteilung der Liebe über die Hände.  

Durch Babymassage werden Kinder von Anfang an gefördert und in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt. Sie bedeutet Verständigung zwischen Eltern und Kind, vermittelt ein Gefühl von Liebe, Zuwendung und Zärtlichkeit; die Bindung wird weiter gefestigt. Das Kind erfährt so Geborgenheit, Halt und Vertrauen. Es stärkt seine Wahrnehmung und baut das Selbstwertgefühl auf.

Die wiederholten liebevollen Berührungen helfen durch ihre beruhigende und entspannende Wirkung und können eine gute Hilfe bei Einschlafstörungen sein. Auch Verdauungsprobleme und Blähungen können gelindert werden.

Rückbildungskurse

Created with Sketch.

In der Schwangerschaft hat sich dein Körper sehr verändert. 6-8 Wochen nach der Geburt kannst du damit anfangen, deinen Beckenboden und die Bauchmuskulatur langsam wieder aufzubauen. Mit gezielten Übungen stärken wir Bein-, Po-, Brust- und Rückenmuskulatur und du wirst merken, dass sich deine Haltung und deine Fitness deutlich verbessern und du dich wieder wohler in deiner Haut fühlst. 

Dein Baby kannst du selbstverständlich mit zum Kurs bringen, oder du lässt es bei Mann, Oma, Freundin,... und gönnst die Zeit des Rückbildungskurses ganz bewusst dir selbst und deinem Körper.

Beikostseminare

Created with Sketch.

Von der Milch zum Brei, oder lieber doch kein Brei?
Ernährung bringt Veränderung
 
Nach einigen Monaten des Stillens oder des Flaschetrinkens, was nun endlich gut geklappt hat, zeigt dir dein Kind deutlich, vielleicht durch den ersten Zahn, vielleicht dadurch dass es nach deinem Essen greift, oder dass es schmatzt, dass es eine andere Nahrung möchte.

Den Zeitpunkt, mit Beikost zu starten, bestimmt dein Baby.
 

Im Beikostseminat erhältst du Anregungen, Empfehlungen und Vorschläge, über die Phase der Umstellung von Milchnahrung auf Familienkost.
 

Thema ist u.a. 

  • Basiswissen 
  • Zeitpunkt der Beikosteinführung,   Aufbau der Beikost, geeignete Lebensmittel
  • Praktische Aspekte
  • Zubereitung, allgemeine Küchenhygiene, Lagerung, Selberkochen vs. Fertigbrei,
  • Praktische Tipps zum Füttern
  • Essen und Trinken lernen
  • Übergang zur Familienkost, Strategien der Ernährungserziehung
  • Baby led weaning, Fingerfood

Tragekurse

Created with Sketch.

Tragen ist Liebe, bedeutet Nähe und intensives Kennenlernen. 

Tragen gibt sowohl den Eltern als auch dem Kind Selbstsicherheit und förd